Tortilla-Pizza mit Spargel und Kirschtomaten

Schlagwörter

, , , ,

Zutaten für 2 Personen:

4 Tortillas
Frischkäse
Kirschtomaten
Saft von 1 Limette
Schnittlauch
4 Scheiben luftgetrockneter Schinken
grüner Spargel
Salz und Pfeffer
Parmesankäse
rosa Pfefferbeeren

Zubereitung:

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.

Frischkäse mit Limettensaft cremig rühren. Kräftig salzen und pfeffern.
Spargel in Olivenöl anbraten und salzen. Die Frischkäsecreme auf den Tortillas verteilen. Mit Schinken, Tomaten und Spargel belegen. Schnittlauchröllchen und Parmesankäse auf den Pizzen verteilen. Wer mag gibt noch ein paar rosa Pfefferbeeren darüber. Für ca. 15-20 Minuten in den Ofen schieben.

IMG_9353

Alles Liebe
Kerstin

|Vegane Protein-Power aufs Brot| Brokkoli-Kürbiskern-Aufstrich

Schlagwörter

, , , , , , ,

Hallo ihr Lieben,

für den gesunden und super leckeren Brotaufstrich benötigt ihr:

200 g Brokkoli
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
2 EL Kürbiskerne
Meersalz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
1 EL Kürbiskernöl

Zuerst den Brokkoli putzen, waschen und klein schneiden. Dann die Zwiebel fein würfeln und beides in Olivenöl für einige Minuten anschwitzen. Etwas Wasser angießen und weich dünsten. Abkühlen lassen.
Den weich gedünsteten Brokkoli mit den Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl in einem Zerkleiner zu einer feinen Paste verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Der Aufstrich hält sich im Kühlschrank ca. 2 Tage.

IMG_8343

Alles Liebe
Kerstin

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Schlagwörter

, , ,

IMG_7324

Hallo ihr Lieben,

für den saftigen Rhabarberkuchen mit einer hauchzarten Mandelbaiser-Haube benötigt ihr für eine kleine Springform (Ø 18 cm) folgende Zutaten:

Teig:

50 g flüssige Butter
50 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Eier
1 Eigelb
60 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver

350 g geputzten Rhabarber

Mandelbaiser-Haube:

100 g Zucker
50 g gemahlene Mandeln
1 EL Zitronensaft
2 Eiweiß

Den Rhabarber waschen, putzen und in 2-3cm dicke Stücke schneiden.
Alle Teigzutaten mit dem Handrührgerät verrühren.
Eine Backform einfetten. Den Teig einfüllen und den Rhabarber gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca.15-20 Minuten backen.

Für die Baiserhaube Eiweiße steif schlagen und die restlichen Zutaten unterheben. Mandelbaiser auf dem Kuchen verteilen. Nochmal 15-20 Minuten backen.
Mit Puderzucker und gehackten Mandeln bestreuen.

IMG_7484

Alles Liebe
Kerstin

Quelle: Liebesbotschaft

Ostseeliebe – Frühlingsurlaub im Norden

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Was tun, wenn man seinen Frühjahrsurlaub eigentlich in Südfrankreich verbringen wollte, aber kein passendes freies Ferienhaus findet? Na ja, einfach den Urlaub im hohen Norden verbringen und sich überraschen lassen. So ist es uns geschehen.
Das Wetter war für den Norden überraschend gut. Wir hatten weit mehr Sonnen- als Regentage. Was ja für Norddeutschland nicht unbedingt typisch ist.

IMG_5779-2

Gewohnt haben wir in einem kleinen wunderschönen Ferienhaus direkt am Meer (in dem auch Hunde herzlich willkommen waren) und in dem man vom Balkon aus einen wunderschönen Blick auf die Lotseninsel (Naturschutzgebiet) hatte und vom Bett aus der Sonne beim Aufgehen zusehen konnte. Was will man mehr?

IMG_4528

IMG_4566

Tagsüber waren viel unterwegs. Mal an der Steilküste in Stohl, mal bummeln in kleinen idyllischen Fischerdörfern (Maasholm, Eckernförde und Kappeln). Dänemark durfte auf unserer Sightseeing-Liste natürlich auch nicht fehlen und Bällchen spielen am Strand war logischerweise auch ein Muss. Unglaublich wie agil und fit die schwarze Fellmaus mit ihren fast 13 Jahren noch ist (toi toi toi).

IMG_5788

IMG_5953

IMG_4857

IMG_6580

IMG_4587

Wer also auf Wasser, Wind und Sonne steht und dem auch mal wechselndes Wetter nichts ausmacht, dem kann ich dieses Fleckchen Erde wirklich empfehlen.

IMG_6659

IMG_6460

Alles Liebe
Kerstin

 

Quick & Easy! Artischocken-Ricotta-Pizza

Schlagwörter

, , ,

IMG_4498-2

Wenn ihr fertigen Pizzateig verwendet, so wie ich ist die Pizza ganz fix zubereitet.
Bei dieser Pizza wird zuerst der Teig gebacken und danach wird der fertige Boden mit frischem Basilikum-Honig-Ricotta bestrichen und anschließend mit mild eingelegten Artischockenherzen und luftgetrocknetem Schinken belegt und zum Schluss mit einer Zitronen-Vinaigrette beträufelt. Schmeckt herrlich leicht und frisch.

Zutaten:

1 Packung Pizzateig (Fertigprodukt, ich verwende den Teig von Tante Fanny)
4-5 Artischockenherzen aus dem Glas (abgetropft und halbiert)
200 g Ricotta
5 Scheiben lufgetrockneter Schinken (oder etwas mehr, je nach Geschmack)
Basilikum
Schnittlauch
Parmesan, frisch gerieben
1 EL Honig
1/2 Bund Rucola

Zutaten für die Zitronen-Vinaigrette:

Olivenöl
Zitronenabrieb
Saft von einer 1/2 Zitrone
1/2 Knoblauchzehe (gepresst)
Salz, Pfeffer
1 TL Apfelessig

Den Backofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Pizzateig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit ein wenig
Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Für etwa 8 Minuten in den Ofen schieben.
Für die Vinaigrette alle Zutaten gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Basilikum und Schnittlauch hacken. Mit Ricotta und Honig verrühren und ebenfalls würzen.
Den fertigen Pizzaboden aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen (etwa 10 Minuten). Honig-Ricottamasse auf dem Boden verteilen. Mit Artischockenherzen, Schinken und Rucola belegen und mit Parmesan bestreuen. Pizza mit der Vinaigrette beträufeln.

Alles Liebe
Kerstin

Quelle: springlane.de

Grapefruit-Blutorangen-Tarte mit weißer Schokolade

Schlagwörter

, ,

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich ein Rezept mit euch teilen, das für mich persönlich kaum zu toppen ist.

Es ist nämlich so: bei Kuchen sind der Lieblingsmensch und ich sehr wählerisch und aber auch total unterschiedlich. Der Herzensmann mag total gerne trockene Kuchen wie Buchteln, Marmor- und Streuselkuchen und ich mag Kuchen mit viel frischem Obst.

Bei dieser Tarte ist für mich alles perfekt:
– dünner schokoladiger Mürbeteig
– cremige und frisch schmeckende Creme aus Creme Fraiche und weißer Schokolade
– ganz viel Obst

Zutaten für den Teig:
200 g Dinkelmehl
25 g Kakaopulver
75 g Puderzucker
125 g Butter
3 Eigelb

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten verkneten und für mindestens 1 Stunde kaltstellen. Anschließend den Schokoladenteig etwa 1/2cm dick ausrollen (zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie klappt das ganz prima), und eine Tarteform mit dem Teig auskleiden. Die Tarte im vorgeheizten Backofen ca. 10 Min. lang backen – dafür diese mit getrockneten Bohnen füllen (blindbacken).

Zutaten für die Creme:

2 Tafeln weiße Schokolade (200 g)
40 g Butter
200 g Creme fraiche

Die Schokolade klein hacken und zusammen mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Creme Fraiche unter ständigen Rühren leicht erhitzen, bis sie schön cremig ist und mit der Schokoladen-Butter-Mischung verrühren. Leicht abkühlen lassen und auf dem Boden verteilen.

Die Tarte kalt stellen (6-8 Stunden). Mit Grapefruit und/oder Blutorange belegen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und ein paar Minzeblätter darauf verteilen. Unbelegt hält sie sich im Kühlschrank locker 2 Tage.

img_4055

Alles Liebe
Kerstin

Ich verwende diese Tarteform

Traubenhyazinthen und Hummus mit reichlich Topping

Schlagwörter

, ,

img_2407

Zutaten:

1 Dose Kichererbsen
1-2 EL Tahini (Sesampaste)
Zitronensaft, frisch gepresst
1 kleine Knoblauchzehe
Salz
Wasser

Toppings:

geröstete Kichererbsen
Kreuzkümmel
Salz
Paprikapulver
1/2 rote Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
Minze
Feta, zerkrümelt
Granatapfelkerne
Olivenöl

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Kichererbsen mit kaltem Wasser waschen und die Häutchen entfernen. 2/3 der Kichererbsen mit der Sesampaste, dem Zitronensaft, dem Knoblauch, Salz und Wasser in einem leistungsstarken Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten. Die restlichen Kichererbsen mit Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Salz vermischen und für etwa 15-20 Minuten in den Ofen schieben.

Hummus auf eine Teller geben und mit Olivenöl beträufeln. Mit den gerösteten Kichererbsen, der Zwiebel, dem Feta, der Minze und den Granatapfelkernen toppen.

img_4003

img_3979

img_4006

img_4012

Habt ein wunderschönes Wochenende!

Alles Liebe
Kerstin

Frühstück im Bett ist gemütlich und nett – Schokoladige Overnight Oats

Schlagwörter

, ,

So gerne ich im Bett frühstücke, so ungern tut’s der Lieblingsmensch. Und da der Herzensmann mal wieder auf Dienstreise war sind Zicki und ich ganz chillig in den Mittwoch gestartet. Was er nicht weiss, macht ihn ja bekanntlich nicht heiss. 😉

Zutaten:

Buchweizenflocken
Kakaopulver
Milch
2 Blutorangen
Dattelsirup
Chili-Schokolade
1/2 Birne
TK-Brombeeren

img_3850

Kakaopulver über die Flocken geben und mit Milch aufgießen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wer es gerne etwas schlunziger mag so wie ich, gibt morgens einfach noch den Saft einer ausgepressten Blutorange über die Overnight Oats. Etwas Dattelsirup dazu und mit Obst und gehackter Schokolade anrichten.

img_3956-2

Alles Liebe
Kerstin

Mini-Veggie-Pizzen mit Brokkoli-Parmesan-Boden

Schlagwörter

, , , ,

Knackfrisch, bunt, leicht und enorm lecker. Geht nicht? Doch geht!

Zutaten für den Pizza-Boden:

250 g Brokkoli
40 g Vollkornmehl
40 g Parmesan
2 Eier
1/2 TL Salz
1 TL Flohsamenschalen (sorgt für eine bessere Bindung)

Zutaten für den Belag:

Ajvar
1 rote Zwiebel
1 Spitzpaprika
Artischockenherzen aus dem Glas
Mozzarella
Salz, Pfeffer
1 Handvoll Kerne

img_3724

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Brokkoli mit einem Blitzhacker in sehr kleine Stücke hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Die Brokkoli-Masse in 6-8 kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit den Händen flach drücken. Dünn mit Ajvar bestreichen. Mit Gemüse und Mozzarella belegen. Salzen und pfeffern. Mit den den Kernen bestreuen und für etwa 20 Minuten in den Ofen schieben.

img_3749

Habt ein feines Wochenende!

Alles Liebe
Kerstin