Schlagwörter

,

20130609-130914.jpg

Irgendwie ist ja der Trend mit den Jahrgangssardinen komplett an mir vorbeigegangen. Aber als ich kürzlich bei unserem Weinhändler Wein bestellt habe sind mir die Sardinen ins Auge gestochen.

20130609-130950.jpg

Mich erinnern Sardinen ja irgendwie immer an Urlaub in Südfrankreich. Das liegt wahrscheinlich daran, da sie in fast jeder Strandbar als Mittagssnack angeboten werden. Sardinen vom Grill mit Ratatouille und Brot. Einfach unschlagbar!
Aber irgendwie war ich skeptisch da Ölsardinen, die es ja in jedem Supermarkt für ein paar Cent zu kaufen gibt, überhaupt nicht mein Ding sind.

20130609-131156.jpg

Also hab ich erstmal gegoogelt wie man die Sardinen zubereitet…

Die Jahrgangsardine ist ein Solist. Man isst sie pur mit Weißbrot, einigen Tropfen Olivenöl, etwas Zitronensaft und Meersalz.
Wir hatten die Sardinen gestern Abend als Vorspeise und wir waren absolut begeistert. Ganz zart, überhaupt nicht ölig. Einfach nur lecker!

20130609-131315.jpg

Sie sind zwar nicht gerade günstig, aber unbedingt ihren Preis wert und bei unserer nächsten Weinbestellung werden wir sicher wieder „sardine millésime“ bestellen.

20130609-131436.jpg

Advertisements