Schlagwörter

, , , ,

Mittwoch ist mein Sporttag, da laufe ich immer an die 15 km. Erst 4-5 Kilometer mit dem schwarzen Fellteilchen und dann abends nochmal ca. 10 Kilometer mit den Sportlern. Danach verabschieden sich meine Füße meist in den wohlverdienten Feierabend. 😉 Daher gibts dann nur eine schnelle Stulle, Salat oder eben etwas das man gut vorbereiten kann. Die Avocado-Tofu-Sushi standen schon ganz lange auf meiner To-do-Liste und sie sind einfach nur lecker.

20130626-161421.jpg

250 g Sushi-Reis
Salz
Reisessig
Zucker

1/2 reife Avocado
1/2 rote Paprika
1 Stück Gurke
ca. 100 g geräucherten Bio-Tofu
scharfe Chilisauce
Zitronensaft
Kresse
Sesamsamen
Noriblätter
Bambusmatte
Wasabi
eingelegter Ingwer
Sojasauce

Sushi-Reis nach Packungsanleitung kochen. 2 EL Reisessig, 1 EL Zucker und 1 TL Salz vermischen und leicht erhitzen bis sich der Zucker und das Salz aufgelöst haben. Die Essigmischung unter den Reis geben und mit einem feuchten Tuch abdecken bis der Sushi-Reis abgekühlt ist.
Inzwischen den Tofu, die Paprika, die Avocado und die entkernte Gurke in ca. 1/2-1 cm dicke Streifen schneiden.
Zwei EL Chilisauce mit 2 EL Wasser und etwas Salz verrühren. Die Tofustreifen damit bepinseln.
Zwei EL Zitronensaft mit 1 EL Wasser und etwas Salz verrühren. Die Avocadostreifen damit bepinseln.
1 Noriblatt mit der glänzenden Seite nach unten auf eine Bambusmatte legen und etwa 1 cm dick mit Reis bestreichen, dabei an einer Längsseite einen 1-2 cm breiten Rand stehen lassen. Eine kleine Furche längs in die Mitte des Reises drücken. Mit Avocado, Tofu, Gurke und Paprika belegen.
Ca. 2 EL Reisessig mit 2 EL Wasser verrühren und den reisfreien Rand mit dem Essigwasser benetzen. Von der gegenüberliegenden Seite her mit dem Aufrollen beginnen. Die Rolle in Form bringen und das angefeuchtete Ende fest andrücken.
Mit der Naht nach unten auf ein Schneidbrett legen, ein scharfes Messer mit Essigwasser benetzen und die Rolle achteln. Kresse vom Beet schneiden und die Rollen mit angeröstetem Sesamsamen und Kresse garnieren. Die Sushi mit eingelegtem Ingwer, Sojasauce und Wasabi servieren.
Die Avocado-Tofu-Sushi kann man gut vorbereiten.

20130626-161524.jpg

20130626-161542.jpg

Noch ein paar Impressionen von unserer Laufstrecke:

20130626-161743.jpg

20130626-161805.jpg

20130626-161828.jpg

20130626-161847.jpg

Advertisements