Schlagwörter

, , , ,

Für ein kleines Glas veganes Schmalz benötigt Ihr:

50 g kaltgepresstes Kokosfett

25 ml Sonnenblumenöl

1/2 kleine Zwiebel (fein gewürfelt)

1 kleines Stück Apfel (fein gewürfelt)

Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel und Kräuter der Provence)

Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne in etwas Öl anbraten bis sie beginnen braun zu werden. Die Apfelwürfel hinzufügen und kurz mitbraten. Das Zwiebel-Apfelmischung beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Das Koksfett im Wasserbad schmelzen lassen, das Sonnenblumenöl hinzufügen.

Die Kräuter in einem Mörser zermahlen. Die Kräuter kann man auch variieren, je nach Geschmack und Laune. 😉

Das Zwiebel-Apfel-Gemisch und die Gewürze in das noch flüssige Fett rühren und in ein gut verschließbares Gefäß füllen. Für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

IMG_2853-2

Sehr gut zum veganen Zwiebelschmalz passt ein frisches Sauerteigbrot. Ich hab noch etwas Kresse und eine home made Gewürzmischung darüber gegeben.

Für die Gewürzmischung hab ich einfach getrocknete Chili, Pfefferkörner, rosa Pfefferbeeren, Salzflocken und Kräuter der Provence im Mörser grob zermahlen und ein bisschen Butterbrotgewürz vom alten Gewürzamt untergemischt.

Veganes Zwiebel-Apfel-Schmalz

Alles Liebe

Kerstin

 

 

 

Advertisements