Schlagwörter

, , , , , ,

Für zwei Portionen benötigt Ihr folgende Zutaten:

Tomaten-Keftedes:

300 g Kirschtomaten, geviertelt
1 Frühlingszwiebel, in feine Streifen geschnitten
1 EL gehackte frische Minze
1/4 TL getrockneter Oregano
3 EL Buchweizenmehl
1-2 EL Kokosmehl
40 g geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer

Tabouleh:

1 Frühlingszwiebel
4 EL gehackte frische Kräuter (alles was der Garten so hergibt)
1 EL gehackte Minze
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Zitronenabrieb
1 große Handvoll Blumenkohlröschen, gehackt
1/2 Gurke, in Spiralstreifen geschnitten

IMG_1799

So geht’s:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Alle Keftedes-Zutaten in eine große Schüssel geben. Die Tomaten mit den Händen zerdrücken und das Ganze so lange durchkneten, bis eine dicke und klebrige Mischung entsteht. [Anstelle des Kokos- und Buchweizenmehls kann man genau so gut Weizenvollkornmehl oder Kichererbsenmehl verwenden.] Sollte der Teig zu wässrig sein einfach etwas mehr Mehl zufügen. Aus dem Mix mit feuchten Händen kleine Kugeln formen und etwas flach drücken. Die Keftedes für 10 Minuten in den Ofen schieben. Vorsichtig wenden und nochmal 10-15 Minuten backen.

Für die Tabouleh die Frühlingszwiebel mit den Kräutern, dem Zitronensaft und dem -abrieb gründlich verühren. Blumenkohlreis untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gurke und Tabouleh vermischen [ich hab noch etwas weißen Balsamicoessig untergerührt].

Dazu gab’s einen Joghurt-Dip. [Joghurt, Zitronensaft, Gartenkräuter, Salz und Pfeffer].

IMG_1806

Alles Liebe
Kerstin

Quelle: Freundin [Kochbuchtest], leicht abgewandelt

Advertisements